Zum Handwerkszeug beim Nähen gehören nicht nur die „Hardware“ wie Nähmaschinen, Maßband und Schere, sondern auch die Stoffe und Schnitte, die jedes Nähwerk so einzigartig machen. In der neuen Reihe „Meine Lieblinge“ zeige ich euch, welche Schnitte und Stoffe ich für Räuberliebe verwende.

Panele & Motivstoffe: Fuchsfamilie

Hinter der Fuchsfamilie steckt Almut, eine dreifache Mama mit einem unglaublichen Händchen für schöne Designs! Sie betreibt einen Online-Shop und einen kleinen Laden in Schortens (in der Nähe von Bremen).

Ich liebe die Fuchsfamilie deshalb, weil sie so wunderschöne Stoffdesigns anbieten. So schön gezeichnete Motive sind nicht überall zu finden. Dazu kommt, dass die Stoffe eine super Qualität haben: gedruckt wird auf Bio-Baumwolle und in unheimlich leuchtenden Farben, die auch nach ein paar Mal Waschen kaum an Intensität verlieren.

Was die Fuchsfamilie für mich so einzigartig macht, sind die Panele mit dem Vers aus Psalm 139.

So eine Kombi aus der Guten Nachricht von der Liebe Gottes und einem wunderschönem Design habe ich bisher noch nirgends gesehen. Den Stoff gibt es leider im Onlineshop nicht mehr zu kaufen, aber ich hab das Glück noch einen kleinen Vorrat gesichert zu haben.

Meine Highlights

Wenn ich dir die Fuchsfamilie so vorstelle und empfehle, muss ich dich aber noch auf eines hinweisen: Fuchsfamilie, das ist kein normaler Shop, sondern ein ganz eigenes kleines Universum in der Stoffwelt. Vergiss die großen Shops, bei denen man einen Stoff ständig nachbestellen kann.

 Bei der Fuchsfamilie werden nur Eigenproduktionen verkauft, also Designs die sie selbst bei Designern einkaufen und dann auf Stoff drucken lassen. Die Mengen sind dabei begrenzt, dass heißt was weg ist ist weg. Und das kann schon mal in 3 Minuten über die Bühne gehen, von der Veröffentlichung bis der Stoff ausverkauft ist. Zwar werden beliebte Designs immer mal wieder neu aufgelegt, aber dass kann eine ganze Zeit dauern und ist dann oft ebenso schnell wieder weg. Wann welche Designs online kommen, erfährt man außerdem nie so genau, es gibt im Vorfeld lediglich ein paar „Coming Soon“-Ankündigungen. Und diese Kombination aus wirklich schönen Designs und dem „Glücksspiel“ beim Einkaufen schafft eine unheimliche Anziehungskraft mit Suchtfaktor. Wer da nicht aufpasst, sitzt am Ende dann tagelang da und aktualisiert im Minutentakt die Shopseite.

Dadurch bedingt entsteht ein weiteres weiteres Fuchsfamilie-Phänomen: die Stoffe werden regelrecht zu einer eigenen Währung. Hat man ein beliebtes Design ergattert bevor es ausverkauft war, kann man diesen Stoff als Tauschgrundlage nehmen um an die Stoffe zu kommen die man eigentlich sucht. Das führt natürlich dazu, dass Stoffe nicht nur zum Vernähen gekauft werden, sondern auch als Tauschware, womit der Ansturm natürlich noch größer wird. Und ganz seltene Stoffe wechseln schon mal fürs doppelte bis sechsfache auf eBay den Besitzer. Das ist manchmal der helle Wahnsinn!

Es ist wirklich schwer, ganz normal bei der Fuchsfamilie zu bestellen und sich diesem Suchtfaktor zu entziehen. Man muss echt aufpassen, dass man am Ende nicht dauernd am Handy hängt und Stoffe bestellt, die man eigentlich gar nicht braucht.

Wer sich trotzdem auf das Abenteuer Fuchsfamilie einlassen will, dem kann ich bei Facebook die „Handelsgruppe Fuchsfamilie“empfehlen. Dort kann man nach Stoffen suchen die online ausverkauft sind und es darf nur zum Einkaufspreis gehandelt werden. Bei ganz beliebten Stoffen braucht man zwar manchmal besagte Tauschstoffe, oder man bekommt sie nur im Paket mit anderen Stoffen, aber mit ein wenig Geduld wird man doch oft fündig. Und wenn wir mal ehrlich sind, bis auf wenige Ausnahmen sind eigentlich alle Stoffe von der Fuchsfamilie wirklich schön, egal ob „Hype“ oder nicht.

Hier kannst du dich durch ein paar Fuchsfamilie-Stoffe blättern:

Kanntest du die Fuchsfamilie schon? Wie stehst du zu dem ganzen „drumherum“? Ich bin gespannt, schreib es mir gerne in die Kommentare!

[Dieser Beitrag enthält Werbung]
Alle Links in diesem Beitrag sind unbezahlte Werbung.